Ilana Begovic

Das Leben feiern!

Ich will das Leben in vollen Zügen geniessen, niemals aufhören zu lernen und zu wachsen - und anderen dabei helfen, das auch zu tun! Yoga und Ayurveda spielen dabei eine wichtige Rolle, sie geben uns Stabilität und Vertrauen ins Leben. Ich liebe alle Yoga Richtungen, habe in jeder etwas gefunden, das sich lohnt, weitergegeben zu werden. Seit 1999 bin ich ständig auf der Suche nach neuen Wegen und Aspekten innerhalb und ausserhalb der Yoga-Welt, die mein eigenes Leben bereichern und die mich anderen Menschen besser inspirieren und helfen lassen.
Yoga bedeutet für mich eine Reise zum wahren Ich. Es hat mein Leben verändert, vielleicht nicht leichter gemacht aber auf jeden Fall besser, glücklicher. Es hat mich gelehrt zu lieben.
Durch Ayurveda bin ich gesünder geworden. Die ayurvedische Tages-Routine hilft mir nicht nur, mich richtig zu ernähren, sondern auch mich und meinen Körper ernster zu nehmen. Und auch, nicht so hart zu mir selbst zu sein...
Meditation hat mir geholfen, zu vertrauen und Ängste, Wut, Traurigkeit und Unsicherheit aufzulösen. Dadurch bin ich stärker geworden und habe gelernt, wer ich wirklich bin – und dazu auch zu stehen.
All diese Wege tragen dazu bei, dass ich mit Freude lebe. Diese Lebensfreude möchte ich weitergeben, Menschen dabei helfen, sich zu zentrieren, Balance und Frieden zu finden.

Nichts ändert sich bevor du dich veränderst. Wenn du dich änderst, verändert sich alles...

Mein Hintergrund

Meine erste Yogalehrer-Ausbildung war Hatha-Yoga in Mainz. Dort habe ich über zwei Jahren in 800 Stunden die Grundlagen der Yoga Philosophie, Anatomie, Schriften, Pranayama, Meditation kennengelernt.
Danach habe ich mich zur Meditations- und Entspannungskurs-Lehrerin ausbilden lassen. Es folgten Trainings in Jivamukti in New York mit Sharon Gannon und David Life, Ashtanga mit Danny Paradise, David Swenson, David Williams, Nancy Geldorf, Max Strome, Doug Keller, Mark Darby und anderen. Später kam noch dazu eine Hormon-Yoga Ausbildung mit Dinah Rodriguez und verschiedene Workshops in Anusara Yoga wie  z.B. mit Todd Tesen und Chris Chavez. Danach folgt noch Yoga-Therapie-Diplom am Yoga Campus in London sowie eine Anusara-Yogalehrer-Ausbildung mit Bridget Woods Kramer. Am meisten geprägt für meine Yoga-Praxis hat mich Mark Darby, aber jeder Lehrer hat mich inspiriert und ein Stück weitergebracht auf meinem Weg.
Auf Mallorca habe ich fünf Jahre lang mit einem Partner Vedamar, ein Ayurveda-Institut geleitet und ein Yogastudio gegründet. Dort haben wir jedes Jahr für ca. 100 Menschen Ayurveda Kuren, Yoga-Workshops und Retreats durchgeführt.
In den letzten beiden Jahren habe ich Ausbildungen zum Familien Coach (Familienaufstellungen) in Idstein und zum Vegan Lifestyle Coach in New York gemacht. Seitdem arbeite ich daran, ayurvedische und vegane Ernährungsprinzipien miteinander zu verbinden.
Außerdem praktiziere ich Kriya-Yoga nach Lahiri Mahasai und studiere weiterhin Ayurveda-Medizin in Indien.

Ich liebe ...

Schals, tanzen, Musik, sich verdrehen, lachen, verliebt sein, Fußspuren im Sand, Wolken, vegan sein, Indien, Freude, Fröhlichkeit, Familie, Tattoos, Küsse, Kopfstand, Sonne, Schmetterlinge, Schokolade, Zuhause, Leben, Bewegung, Wasser, dicke Socken, Kerzen, Yoga lehren, Fahrräder, Berge, Fotos, Falten, Schülerin sein, Bücher, schenken, Freunde, Champagner, Schuhe, lächerlich sein....
atmen...leben... lieben...sein
Ich werde JA sagen zu allen guten Sachen, die mir begegnen!